Holzbetten

Der Begriff Bett bezeichnet landläufig ein Möbelstück, das dem Schlafen, Liegen oder Ruhen dient. Ein einfaches Bett besteht heute in der Regel aus einem Rahmen oder Gestell, auf dem ein Rost und eine Matratze liegen. Seit es Menschen gibt, besteht auch das Bedürfnis, seinen Schlafplatz angenehm zu gestalten. Das Bett in der heutigen Form ist keine Erfindung eines einzelnen Menschen, sondern ein Jahrtausende alter entwicklungsgeschichtlicher Prozess. Die Vorläufer der Betten, die an unsere heutigen Schlafplätze erinnern, entstanden schon im zwölften Jahrhundert. Bereits in der Bronzezeit bauten sich Menschen Liegemulden im Erdboden und kleideten diese mit Matten aus. Das belegen Funde in Wohngruben. Auch die Bezeichnung Bett stammt aus dieser frühen Menschheitsgeschichte, denn das Wort bedeutet "eingewühlte Lagerstätte".